Touren nach Mass Unsere Touren

Individuelle Touren

IT168

Italien / Rund um Venedig

Radeln im Rennrad-Land

Hier können Sie sich mit sehr langen Anstiegen auf die Probe stellen und danach zur Belohnung die kulinarischen Köstlichkeiten dieser Gegend, den Prosecco der Hügelzone in der Provinz Treviso, die Trüffel der Colli Berici oder die Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten der venezianischen Küche genießen.
  • Tourenverlauf

    1. Individuelle Anreise in Vicenza
    Vicenza ist der Stadt des Rennrads, Wohnort vieler Profi-Radsportler. Als Stadt der Kunst und Industrie ist Vicenza Standort Dutzender weltweit bekannter Unternehmen wie Fizik, Selle Italia, Wilier, Campagnolo und noch vieler anderer.

    2. Vicenza – Bassano del Grappa (120 km, 1500 Hm, 5 Std.)
    Von Vicenza aus fahren Sie nach Norden Richtung Marostica: Sie überqueren den bekannten Piazza degli scacchi (Schachbrettplatz) und fahren entlang den Mauern, die die Burg flankieren, hinauf auf die Hochebene von Asiago. Der Anstieg nach Asiago ist anstrengend, 15 km mit 6% Steigung ohne Unterbrechung, doch mit einem herrlichen Panorama und durch jahrhundertealte Wälder mit sehr hohen Kiefern. Leichte Abfahrt und dann steigt die Straße gleich wieder an zum Ort Foza, danach erneute Abfahrt nach Valstagna. Auf dem Radweg des Valsugana erreichen Sie schließlich Bassano.

    Das sagt unser Ferri dazu:
    die größte Schwierigkeit ist der Anstieg nach Asiago. Hunderte von Malen bin ich diesen Anstieg gefahren gemeinsam mit Pozzato, Rebellin, Ballan... denn die können Sie auf diesen Straßen ohne weiteres antreffen.
        
    3. Bassano del Grappa – Treviso (120 km, 2500 Hm, 6 Std.)
    In Bassano fängt es gleich mit Steigungen an, um den Monte Grappa zu erklimmen. Der Grappa ist Ort von epischen Schlachten im 1. Weltkrieg, aber auch Teil des Giro d'Italia und des historischen Rennens, das seit 1930 immer wiederholt wird: 27 km, 1500 m Höhenunterschied mit einem mittleren Abschnitt von 3,5 km mit kaum merklicher Steigung.
    Lange Abfahrt nach Valdobbiadene in der Provinz Treviso entlang der Hügel des Prosecco.
    Variante (80 km, 700 Hm, 4 Std). Wer den Anstieg zum Monte Grappa vermeiden will, kann der Straße durch die Hügel von Asolo, einem wunderhübschen Ort mit seiner Burgfeste, folgen, und dann nach Valdobbiadene und Treviso weiterfahren.

    Das sagt unser Ferri dazu:
    eine herrliche Strecke bei schönem Wetter. Wenn das Wetter jedoch schlecht ist, machen Sie die Abfahrt vom Monte Grappa von Camposolagna-Campo Croce-Crespano her: denn die Abfahrt vom Gipfel des Grappa nach Valdobbiadene ist anspruchsvoll und kann bei Regen gefährlich sein.
     
    4. Treviso – Treviso (100 km, 1300 Hm, 4 Std.)
    Anspruchsvolle Rundstrecke mit ständigen Anstiegen und Abfahrten in den Hügeln, wo der Prosecco angebaut wird. Besichtigung von Vittorio Veneto, einem hübschen Städtchen, wo Sie ein wenig länger verweilen können, bevor Sie wieder nach Treviso zurückfahren.

    Das sagt unser Ferri dazu:
    auch heute ist das Panorama atemberaubend, zwischen Weinbergen und Wäldern, auf Straßen, auf denen sehr viele Profis aus der Gegend von Treviso trainieren. Die Etappe verläuft teilweise auf der Strecke der Straßenweltmeisterschaft von Treviso, die von Joop Zoetemelk vor Greg LeMond und Moreno Argentin gewonnen wurde. Fahren Sie gleichmäßig, sonst haben Sie Schwierigkeiten, wieder bis zum Hotel zu kommen!

    5. Treviso – Venedig – Chioggia (80 km)
    Flache Strecke entlang der zum Meer fließenden Kanäle des Flusses Sile. Die Fahrt geht durch Jesolo, den bekannten Ort für den Sommertourismus und erreicht dann Cavallino Treporti, wo Sie die Fähre nehmen, die Sie über Venedig, die Insel des Lido und Pellestrina nach Chioggia bringt.

    Das sagt unser Ferri dazu:
    einfache, flache Etappe ganz im Zeichen von Meeresluft und Sand.

    6. Chioggia – Abano Terme (100 km, 1000 Hm, 4 Std.)
    Die Etappe beginnt mit 40 km Fahrt in der Ebene entlang den Flussläufen, bis Sie in Monselice sind. Von dort erreichen Sie dann den Regionalpark der Euganeischen Hügel, wo Sie auf ständigen Anstiegen und Abfahrten, einige davon auch schwierig, und durch zauberhafte kleine Orte wie Arquà Petrarca fahren. Die Etappe endet in Abano Terme, dem renommierten Thermalkurort.

    Das sagt unser Ferri dazu:
    Achtung auf den Wind im ersten Teil, nehmen Sie es ruhig und treten Sie die Pedale, ohne es zu übertreiben, denn das Ende ist hügelig mit Anstiegen, die teilweise auch 3-4 km lang sind. Auch die heutige Etappe ist ein Klassiker der Profifahrer des Giro del Veneto.

    7. Abano Terme – Vicenza (100 km, 1300 Hm, 4 Std.)
    Lassen Sie die Euganeischen Hügel hinter sich und erreichen Sie den Ort Ponte di Barbarano. Dort beginnt Ihre Fahrt durch die Colli Berici mit einem ständigen Auf und Ab der Straße. Schließlich Abfahrt nach Costozza und nach wenigen ebenen Kilometern können Sie dann bei der Einfahrt in Vicenza die herrliche Villa La Rotonda von Palladio bewundern.

    Das sagt unser Ferri dazu:
    wenig Verkehr, eine ganz im Grünen eingebettete Strecke, kurze, jedoch schwierige Anstiege vor der letzten Abfahrt... dann aber können Sie die Arme ausbreiten, sie zum Himmel erheben und von einem Sieg träumen: Vicenza ist erobert!

    8. Vicenza
    Abreise.

    Aus organisatorischen Gründen, wegen der Wetterlage oder laut Vorschriften der lokalen Behörden könnten einige Änderungen im Tourenverlauf vor und/oder während dem Urlaub vorkommen.
    Entlang der Strecke könnten Sie zum Beispiel Umleitungen wegen Bauarbeiten finden, die wir nicht vorhersehen können; folgen Sie bitte den Hinweisen vor Ort.

     

  • Tourenprofil
    • Gesamte Strecke: 620 km
    • Höhenprofil bergauf: max 2500 m


    Diese anspruchvolle Tour besteht aus einigen reizvollen Herausforderungen wie z.B. dem Anstieg zum Asiagos Plateau oder dem Monte Grappa, eine der Etappen des Giro d’Italia. Sie werden auch einfachere Strecken unter den Hügeln von Valdobbiadene und Colli Berici sowie über die flache Po Ebene bis Jesolo und Venedig radfahren. Bei schlechtem Wetter können Sie den Zug nehmen, um die Etappe zu verkürzen. 

     

    Hügelige Gebiete, zahlreiche Steigungen und Gefällstrecken. Empfehlenswert für geübte Radfahrer mit guter Kondition.

     

  • Ankunft

    Vicenza ist mit folgenden Flughäfen verbunden:
    Verona: 60 Km, Treviso: 70 Km, Venedig: 90 Km, Bergamo: 165 Km, Mailand: 250 Km.

     

    ZÜGE
    Weitere Auskünfte über Fahrpläne und Preise unter: www.trenitalia.com.

     

  • Unterkunft und Verpflegung

    Wir haben alle Hotels der Tour sorgfältig für Sie ausgewählt. Die Hotels sind in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Städte.

    Sie übernachten in meistens 4* Hotels, mit einigen 3* Hotels.
    Alle Zimmer haben Dusche/WC und sind auch mit Klimaanlage ausgestattet.

    Wenn Sie die Tour buchen bitte geben Sie auch die Zimmerart an:
    - ein Doppelzimmer ist ein Zimmer mit einem Doppelbett
    - ein 2-Bett Zimmer ist ein Zimmer mit zwei getrennten Betten
    - ein 3-Bett Zimmer ist normalerweise ein Zimmer mit einem Doppelbett + einem Bett/einer Bettcouch.

     

     

  • Räder und Zubehör

    Das Leihrad für diese Tour ist ein MERIDA Fahrrad mit folgenden Merkmalen:
    - Karbon-Rahmen der Oberklasse;
    - Shimano 105 oder Ultegra group: 50 X 34 Kettenblattumwerfer, 12-28/32 hinterer Umwerfer;
    - 25 mm Räder;
    - keine Pedale: bitte bringen Sie Ihre eigenen (und die Schraubenschlüssel) mit.

    Diese Räder haben keinen Gepäckträger, daher sind sie nicht mit Seitentaschen ausgestattet. Wir empfehlen Ihnen, einen kleinen Rucksack mitzubringen.

    Wir erinnern Sie daran, eigene Pedale und Schraubenschlüssel mitzubringen.



    Zubehör
    Zubehöre der Leihräder:
    - 1 Trinkflaschenhalter
    - 1 Zahlenschloss
    - Reparaturset (2 Schläuche, Luftpumpe, Reifenheber)

     

     

  • Infomaterial

    Das Infopaket (eines pro Zimmer) enthält:

    - endgültige Hotelliste: wegen Überbuchung oder aus organisatorischen Gründen kann Ihre Hotelliste vor Ihrer Ankunft geändert werden
    - Gepäcketiketten, an jedem zu transportierendem Gepäckstück zu befestigen
    - Hotelgutscheine, die Sie jeweils bei Ankunft im Hotel abgeben
    - 24 Stunden ACTV Ticket (Radtransport nicht inklusive)
    - Reiseführer: enthält wertvolle Informationen über die Geschichte, die Kunstschätze und die Schönheiten der Landschaften der bereisten Regionen
    - GPS-Tracks und Landkarten der Strecken

     

     

  • An Ihrer Seite

    Während der Tour können Sie uns unter folgenden Nummern kontaktieren:
    - Büro +39 0444 1278430 Mon-Frei 8:30-13:00 und 15:00-18:30 Uhr
    - Notfall-Handynummer jeden Tag 8:00-20:00 Uhr. Die Nummer wird im Endgültigen Reisedokument mitgeteilt.

     

Reisedetails

 

ab 620 €

8 Tage / 7 Nächte, 3/4* Hotels

Reiseform

Individuelle Tour

 

Termine
SA, SO vom 21.03 bis 24.10.2020
Sondertermine mit mind. 5 Personen.

 

Saisons
Saison 1: 21.03 - 24.04 und 3.10 - 24.10.2020
Saison 2: 25.04 - 19.06 und 5.09 - 2.10.2020
Saison 3: 20.06 - 4.09.2020

Preis pro Person
620 € im Doppelzimmer, meistens 4* Hotels, mit einigen 3* Hotels

Im Preis enthalten

  • 7 Übernachtungen
  • Frühstücksbuffet
  • Reiseführer, Radkarten
  • GPS-Tracks (Gerät nicht vorhanden)
  • Fahrkarte für die Fähre am 5. Tag (Radticket nicht inkl.)
  • Gepäcktransport
  • Servicehotline


Nicht im Preis enthalten

  • Kurtaxe (ca. 10-15 €)
  • GPS Gerät
  • Alles, was nicht unter der Angabe „Im Preis enthalten" aufgeführt ist


Zuschläge
230 € Einzelzimmer
70 € Saison 2
120 € Saison 3

Zusatznächte im Doppel-/Einzelzimmer mit Frühstück:
55/85 € in Vicenza
70/100 € in Mestre
ab 90/150 € in Venedig*
*auf Anfrage Nacht in Venedig anstatt Mestre.

Leihräder:
230 € Erstklassiges Rennrad

Zusätzliches Zubehör auf Anfrage:
15 € Helm (Kopfumfang 54-61 cm)

Ermäßigungen
150 € 3. Person im Zimmer

Sie sind unsere Stärke! Nachdem die Strecke gewählt ist, stellen wir die Einzelstrecken zusammen, suchen die geeigneten Hotels und wenn Sie wollen, können Sie noch einen Reiseleiter dazu bekommen: Nicht nur als Reiseführer und Begleiter, sondern auch als Techniker und Trainer. Es gibt verschiedenen Lösungen:

payment